Startseite
Gästebuch
Forum
Barbarossa, Kaiser Friedrich I.

Barbarossa002
Barbarossa003

Kaiser Friedrich I. Barbarossa wurde 1122 als Sohn des slawischen Herzogs Friedrich II. von Schwaben und dessen Frau, der Welfin Judith, geboren.
Als Friedrich III. war er von 1147-1152 Herzog von Schwaben.
1155 wurde er von Papst Harian IV. zum Papst gekrönt.
1177 musste er Papst Alexander III. als rechtmässigen Papst anerkennen.
1189 soll Kaiser Friedrich I. der Stadt Hamburg den Freibrief überreicht haben. Der Freibrief galt als Dank an Hamburg für dessen Unterstützung beim Kreuzzug im Heiligen Land. Der Freibrief enthielt für Hamburg vier wichtige Punkte:

  1. Zollfreie Schifffahrt bis zur Elbmündung.
  2. Freier Fischfang zwei Meilen beiderseits der Stadt und eine Meile die Bille hinauf. Erlaubnis zur Viehhaltung und zur Baumrodung.
  3. Burgenbauverbot im Umkreis von 15 Kilometern um Hamburg herum.
  4. Befreiung von der Heerpflicht für Hamburger. Nur zur Verteidigung der eigenen Stadt durften die Hamburger herangezogen werden.

Kaiser Friedrich I. ertrank am 19.06.1190 beim Baden im Fluss Salet in Kleinasien.

Da die Hamburger von dem nur kurz nach der mündlich Zusage verstorbenen Kaiser Friedrich I. keine schriftliche Bestätigung erhalten haben, stellten die Hamburger Kaufleute ein eigenes Dokument aus. Dieses liessen sie möglicherweise den Enkel Barbarossas unterzeichnen. 1907 deckte der Historiker H. Reincke die Fälschung auf. So stammen Schrift und Siegel nicht aus der Zeit um 1190, sondern frühestens aus der seines Enkels, Kaiser Friedrichs II.

Zurück zur Übersicht

Diese Seite wurde zuletzt am 19.02.2008 aktualisiert

[Aktuelles] [Bauwerke] [Chronik] [Namen] [Orte+Pltze] [Stadtrundfahrt] [Stadtteile] [Sonstiges] [Impressum]