Startseite
Gästebuch
Forum
Hauptkirche St. Petri

Die erste urkundliche Erwähnung der Petrikirche als “Marktkirche” stammt aus dem Jahr 1195. Vermutlich ließ bereits Karl der Große um 810 nahe der Hammaburg eine Taufkirche errichten, aus der später die erste der heutigen fünf Hauptkirchen entstand. Von 1310 bis 1320 wurde die Kirche als dreischiffige gotische Hallenkirche neu gebaut und 1418 um ein zweites Seitenschiff erweitert.

Bei dem großen Brand von 1842 wurde die Kirche weitestgehend zerstört. Einige Teile der Ausstattung konnten jedoch gerettet werden. Hierunter zum Beispiel der Hochaltar von Meister Bertram von 1383. Nach dem großen Brand wurde die Kirche durch Alexis de Chateauneuf und H.P. Fersenfeld bis 1849 möglichst originalgetreu wieder aufgebaut. Der Turm wurde bis 1878 durch J.H. Maack vollendet.

Den zweiten Weltkrieg hat die Kirche weitestgehend leicht beschädigt überstanden. Allerdings hat die Kirche viele Gemeindemitglieder verloren, als sich die Innenstadt mehr und mehr zur Geschäftsstadt gewandelt hat.

Zurück zur Übersicht

Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am: 15.11.2007

[Aktuelles] [Bauwerke] [Chronik] [Namen] [Orte+Pltze] [Stadtrundfahrt] [Stadtteile] [Sonstiges] [Impressum]