Startseite
Gästebuch
Forum
Rathaus

Ursprünglich gab es in Hamburg zwei Rathäuser. Zu dieser Zeit war Hamburg unterteilt in bischöfliche Altstadt und gräfliche Neustadt.Rathaus von Mönkebergstraße

  1. Um 1200 erfolgte der Bau des ersten Rathauses in der gräflichen Neustadt.
     
  2. Kurz danach wurde in der bischöflichen Altstadt ein zweites Rathaus errichtet.
     
  3. Nur etwa 30 Jahre nach dem Bau des ersten Rathauses wurde bereits das dritte Rathaus gebaut. Diesem Ziegelbau mit langem Giebelhaus, Versammlungshalle, Kellergewölbe als Ratsweinkeller und einer Laube für öffentliche Verkündigungen ging der Zusammenschluß der bisher eigenständigen Altstadt und Neustadt voraus. Das Rathaus stand Ecke “Kleine Johannisstraße/Dornbusch und wurde im Jahre 1284 durch ein Feuer zerstört.
     
  4. 1290 wurde der Bau des vierten Rathauses an der Trostbrücke fertiggestellt. Hierbei handelt es sich um einen zweigeschossigen Backsteinbau mit einer Firsthöhe von 20 Metern, bei einer Länge von 26 Metern und einer Breite von 18 Metern. Mehrfach wurde das Rathaus modernisiert, an- und umgebaut bis es am 06.05.1842 nach 552 Jahren morgens gegen drei Uhr zur Brandbekämpfung gesprengt wurde.
     
  5. Umgehend wurde die Verwaltung des Rathauses provisorisch in das Gebäude der Patriotischen Gesellschaft verlegt bis ein neues Rathaus fertiggestellt sein würde. Der Rat tagte zu dieser Zeit im Waisenhaus in der Admiralitätstraße, die Bürgerschaft wurde währenddessen in der Kirche des Waisenhauses hergerichtet. Die Hamburger prüften viele Baupläne, verwarfen diese, prüften weitere Baupläne und bezogen 55 Jahre nach dem großen Brand das neue Rathaus am heutigen Rathausmarkt.
     
  6. Rathaus aus InnenhofDas heutige Rathaus mit der postalischen Anschrift: “Rathausmarkt 1” wurde nach einer gründlichen Planungsphase von immerhin 44 Jahren und einer anschließenden Bauzeit von 11 Jahren am 26.10.1897 feierlich eingeweiht. Unzählige Baupläne diverser Architekten und Arbeitsgruppen wurden verworfen bis endlich ein Entwurf von Martin Haller als führendes Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Hamburger Privatarchitekten akzeptiert wurde. Das Rathaus erhielt einen Innenhof mit direktem Anschluß an Börse und Handelskammer. Dieser erst 1841 fertiggestellte Gebäudekomplex konnte während des großen Brandes von 1842 gerettet werden. Das heutige Rathaus hat beeindruckende Zahlen. 4000 Eichenpfähle wurden benötigt, um den marschigen Boden für den Bau vorzubereiten. Das Rathaus ist 113 m lang und 70 m breit. In der Mitte des Gebäudes ragt ein 112 m hoher Turm hinaus. Dieser gehört nunmehr seit über hundert Jahren neben den fünf Hauptkirchen zum Hamburger Stadtbild. Das Rathaus hat 647 Räume und somit mehr Räume als der “Buckingham Palast” in London - und darauf sind die Hamburger sehr stolz.

Zurück zur Übersicht

Diese Seite wurde zuletzt am: 23.04.2007 aktualisiert

[Aktuelles] [Bauwerke] [Chronik] [Namen] [Orte+Pltze] [Stadtrundfahrt] [Stadtteile] [Sonstiges] [Impressum]