Startseite
Gästebuch
Forum
Vorgeschichte

An dieser Stelle möchte ich nicht allzu weit ausholen. Ich möchte nur versuchen darzustellen, warum die Hammaburg an der Stelle entstanden ist, wo man ihren Ursprung noch Heute vermutet. Bisher gibt es allerdings noch keinen Beweis für die Existenz der Hammaburg an dieser Stelle, denn die archäologischen Auswertungen (von 1949-1956 und 1980-1987 sowie aktuelle Funde) der Ausgrabungsstätte sind noch nicht abgeschlossen. Wie dürfen also gespannt sein. Siehe hierzu die Seite Hammaburg.

Die ersten menschlichen Spuren gehen auf eine Zeit um 20 000 bis 8 000 v. Chr. zurück. Zu dieser Zeit haben vermutlich Rentier- und Mammutjäger ihre Rastplätze unter anderem in der Gegend des heutigen Wellingsbüttel und Meiendorf aufgeschlagen.

Aus der Zeit um 4 000 v. Chr. gibt es in der Fischbeker Heide (süd.-HH, südl. der Elbe) Funde von ständigen Siedlungen. Hier findet man z.B. Hünengräber.

Ab 1 800 v. Chr. leben Germanen an den Küsten von Nord- und Ostsee. Diese teilen sich um 500 v. Chr. auf. Die Westgermanen bleiben in Norddeutschland, der Stamm der Sachsen bevölkert um 200 n. Chr. die Gebiete nördlich und südlich der Elbe.

Nördlich der Elbe lebende Sachsen werden später Nordalbinger genannt und unterteilen sich in: Holsaten, Dithmarscher und Stormaren.

eine Seite zurück zurück zur Übersicht eine Seite vor

Diese Seite wurde zuletzt am 18.01.2006 aktualisiert

[Aktuelles] [Bauwerke] [Chronik] [Namen] [Orte+Pltze] [Stadtrundfahrt] [Stadtteile] [Sonstiges] [Impressum]